Home
Praxis
Homöopathie
Zur Person
Aktuelles
Kontakt
Literatur
Links
vorhergehende Seitenächste Seite

Homöopathie - was ist das?
Das Ähnlichkeitsprinzip
Keine Behandlung  von Symptomen

Die Lebenskraft
Arzneimittel und Potenzierung
Die Homöopathische Behandlung
Der Begründer der Homöopathie - S. Hahnemann

 
Die homöopathische Behandlung
 
 

"Das höchste Ideal der Heilung ist die schnelle, sanfte und dauerhafte Wiederherstellung der Gesundheit oder Behebung und Vernichtung der Krankheit in ihrem ganzen Umfang auf dem kürzesten, zuverlässigsten und unnachtheiligsten Weg." 

S. Hahnemann

 


Für eine erfolgreiche homöopathische Behandlung wird die genaue und bis ins Detail gehende Beschreibung der Symptome und Zeichen des Patienten (möglichst einschließlich aller ärztlichen Vorbefunde), früherer Krankheiten und Krankheitsbelastungen in der Familie benötigt. 

Der Patient / die Patientin wird gebeten, diese Arbeit mit allen Kräften zu unterstützen und alles mitzuteilen, selbst wenn es für ihn/sie lächerlich oder unwichtig zu sein scheint.

Insbesondere bei manchen langwierigen chronischen Krankheiten, die schon mit vielen Medikamenten vorbehandelt wurden, ist die Arzneibestimmung eine ausnehmend schwierige Aufgabe, eine wirkliche Heil-"kunst", zu der Zeit und Konzentration benötigt werden.

Geeignet für die homöopathische Behandlung sind akute und chronische Beschwerden des Denkens (geistig), des Empfindens (psychisch, emotional) und des Körpers. Das Lebensalter spielt hierbei keine Rolle.

Die Schweigepflicht, die für Ärzte und Heilpraktiker gleichermaßen gilt, garantiert dem Patienten absolute Diskretion gegenüber Dritten.

 

Falls Sie Fragen zur klassischen Homöopathie oder zum Behandlungsablauf haben, so beantworte ich diese per e-mail oder auch gern in einem unverbindlichen persönlichen Gespräch!